Sie sind nicht angemeldet.

  • »Schanzer79« ist männlich

Beiträge: 861

Registrierungsdatum: 21. August 2017

Verein: FC Ingolstadt, ESV Ingolstadt

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

41

Montag, 14. Mai 2018, 21:22

Zum Thema Erwartungshaltung: Mir Persönlichkeit langt ein Platz unter den Top 10 mit einer jungen hungrigen Truppe die einfach Fussball spielen will.

Auf der man auf die nächsten Jahre aufbaun kann......
Signatur von »Schanzer79« "Schanzer ein Leben lang!"

42

Dienstag, 15. Mai 2018, 08:18

@sfc: Auch wenn wir bei dem Thema wahrscheinlich grundsätzlich unterschiedlicher Auffassung sind, verstehe ich nicht wieso du schon wieder mit dem Aufstiegs-Gerede daher kommst. Ich denke die Saison ist das beste Beispiel dafür, dass eine übertriebene Erwartungshaltung genau das Gegenteil bezeugt. Ich persönlich messe den Kader nächste Saison nicht am Aufstieg, sondern am Charakter der Mannschaft. Wenn sich die Jungs reinknien und mit Leidenschaft bei der Sache sind, vergönne ich ihnen auch einen zweistelligen Tabellenplatz. Die 2. Bundesliga ist genau das wo wir als junger Verein hingehören, um uns über die Jahre weiterzuentwickeln. Ich bin ehrlich gesagt auch froh, dass es einige Leute geben wird, die ihre Dauerkarte nicht verlängern. Was bei uns für ein Publikum rumläuft und mit welcher Erwartungshaltung manche an ein Spiel herangehen, grenzt schon fast an Größenwahn. Klar spielen da Aussagen vom Verein auch eine gewissen Rolle, aber ich denke daraus hat der Verein diese Saison gelernt. Wir sind nicht der FC Bayern und nur weil wir Audi als Sponsor haben..also ganz ehrlich ich kann diese Aussagen nicht mehr hören. Aber da merkt man einfach dass viele Leute erst seit der 1. Liga-Saison dabei sind (du nicht sfc) und sich sonst null für den Verein interessieren.


Hallo Harlem 17 volle Unterstützung von mir, außer einem Punkt. Ich habe schon die Erwartung das wir einen einstelligen Tabellenplatz anstreben. Ich habe schon immer die Meinung vertreten das der 1 Ligaaufstieg leider viel zu früh kam. Mit diesen "Schönwetterfans" kann ich auch nichts anfangen die nur an 1 Ligafußball interressiert sind. Ich erwarte von dem "neuen" Team einen begeisternden und stabilen Fußball nicht mehr und nicht weniger. Das wird aber auch die Aufgabe des Trainerteams sein und da bin ich noch sehr unsicher ob die das hinkriegen. Leitl hat in seiner Trainerzeit bis jetzt nicht einen Spieler geschweige denn die ganze Mannschaft weitergebracht. Aber für die ganze Diskussion ist es m.E. noch viel zu früh denn wir wissen ja noch garnicht welches Spielermaterial wir in der nächsten Saison haben werden.


Habe im MTV-Stadion noch die Partieen mit Karl Maier auf der rechten Außenbahn mit Freude verfolgt und war schon von der Idee - die Fußballabteilungen des MTV und ESV zu verheiraten - begeistert, als dieser noch gar nicht FCI04 hieß...
"Schönwetterfan" lasse ich mir also nicht sagen!
Die Erwartungshaltung kommt nicht von mir sondern von der sportlichen Leitung! Jetzt möchte ich als Fan Sie auch daran messen... Mehr nicht! Und wenn's in Liga 3, 4 oder noch schlimmer geht, bleibe ich meinem FCI trotzdem treu.
Habe nur ein Problem damit, wenn man Ziele formuliert und dann nicht an diesen festhält.
Und zum Thema Entwicklung habe ich eine völlig konträre Ansicht: Vereine wie Mainz, Freiburg usw. haben sich auch erst durch die 1. Liga zu "richtigen Profivereinen" mit guten gefestigten Strukturen und einer breiten Fanbasis entwickelt...
Könnt Euch ja mal die Zuschauerzahlen von Mainz und Freiburg ansehen, bevor sie das erste mal 1. Liga spielten... Und wenn man es so versucht wie besagte Vereine - also finanziell keine Risiken zu gehen und trotzdem versuchen sich sportlich zu etablieren - sehe ich da auch nichts Negatives, sondern nur die Chance, die Entwicklung eines Vereins zu beschleunigen.
Aber man kann zu allem unterschiedliche Sichtweisen haben.
Fazit: Habe kein Problem mit der 2. Liga (oder weniger), aber ich habe ein Problem, wenn Ansprüche (der Verantwortlichen) und Realität nicht vereinbar sind. Das führt nur zu Unzufriedenheit bei Spielern, Verantwortlichen, Presse und Fans.
Da nach dem Abstieg aus Liga 1 ein zwei-Jahresplan ausgerufen wurde, erwarte ich, dass entsprechend die Mannschaft umgebaut wird. Wenn alles versucht wird, dann aber trotzdem nicht klappt, bin ich der letzte, der den Schanzern den Rücken kehrt...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sfc« (15. Mai 2018, 08:24)


43

Dienstag, 15. Mai 2018, 08:33

Ich bin auf jeden Fall erst einmal froh, dass die Saison zu Ende ist. Gerade zu Hause haben wir uns dieses Jahr nicht mit Ruhm bekleckert. Da ist einfach zu selten der sprichwörtliche Funken übergesprungen. Da spielen wir gestern den gleichen Stiefel runter wie das gesamte Jahr. Matip meinte letzte Woche das er den Charakter der Mannschaft gesehen hat. Nein ein Spiel ist da einfach zu wenig. Da lügt man sich in die Tasche. Die nötige Grundeinstellung muss immer da sein. Zumal gestern nochmal die Chance war die Stimmung positiver zu drehen. Irgendwie hatte ich nie das Gefühl, dass dort keine Mannschaft auf dem Platz steht. Auch Leitl ist es nicht gelungen einen wirklichen Teamgeist zu entfachen. Für mich ist es bezeichnend, dass Levels nicht mal zur Verabschiedung da war. Es mag ja einen triftigen Grund geben, aber einen Beigeschmack hat dies für mich erstmal schon.
Taktisch will ich dazu gar nichts mehr sagen, aber nur mit hoch und weit werden wir auch nächste Saison nicht mehr erreichen. Ein wenig Fußballkultur gehört einfach dazu. Jetzt steht ein wirklicher Umbruch bevor. Und für mich eine Mammutaufgabe. Wir brauchen Minimum 5-6 Spieler mit dem Anspruch Stammspieler. Dazu auch in der Breite Spieler, die keine Mitläufer sind, sondern das Trainingsniveau steigern und Druck auf den Stamm machen. Und einen Trainer, der rein das Leistungsprinzip walten lässt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Ananou erst in den letzten Wochen so einen Leistungssprung gemacht hat.
Auf einen spannenden Sommer


Bin froh, dass das Spiel gegen Lautern in die Hose ging - Auch wenn's mir vor allem für den Bomber leid tut.
Aber so wird eine mäßige Saison nicht durch einen Erfolg am letzten Spieltag verwässert.
Jetzt ist ein Umbau der Mannschaft unumgänglich! Bin mal gespannt wen Vier und Leitl alles aus dem Hut zaubern. Erwarte junge, hungrige, talentierte Spieler, um unsere erfahrenen Spieler zu ergänzen und sportlich unter Druck zu setzen.
Benschop fällt schon mal nicht in das Raster eines jungen Spielers, aber ich denke, der wird uns viel Freude machen...

ManuFCI

Fortgeschrittener

  • »ManuFCI« ist männlich

Beiträge: 397

Registrierungsdatum: 26. Juli 2017

Verein: FC Ingolstadt 04

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Weißenburg in Bayern

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 15. Mai 2018, 10:44

Bei Benschop hoffe ich einfach, dass er so schnell wie möglich richtig fit wird. Ob er uns viel Freude bereitet liegt aber wie bei Kutschke daran, wie Leitl die Mannschaft nächstes Jahr spielen lässt. Denn ohne verwertbare Zuspiele schießt kein Stürmer ein Tor.