Sie sind nicht angemeldet.

deggi

Anfänger

  • »deggi« ist männlich
  • »deggi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2011

Verein: FC Ingolstadt

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Januar 2013, 18:53

Lesung und Diskussion mit Jonas Gabler zum Thema "Ultras-Jugendkultur im Kreuzfeuer der Medien"

Black Red Company / Stadtjugendring Ingolstadt präsentieren:

"Ultras- Jugendkultur im Kreuzfeuer der Medien"
Vortrag und Diskussion mit Jonas Gabler, Autor des Buches "Die Ultras"



Fanforscher und Politologe Jonas Gabler reiste in so gut wie jede
deutsche Großstadt, stellte dort sein Buch mit dem Titel "die Ultras"
vor, dass er der „für Jugendliche attraktivsten deutschen Subkultur“
widmete. Als Gast der großen Ultrakulturdebatte im „Aktuellen
Sportstudio“ präsentierte er seine Ergebnisse bereits einem
Millionenpublikum.

Als Außenstehender war auch ihm die
Ultrakultur zunächst suspekt und auch er hatte einen negativen Eindruck
von der Szene. Stumpfe, konflikt- und gewaltsuchende, rechtsradikale
Personen: Damals wie heute haben Fußballfans und besonders Ultras mit
denselben Vorurteilen zu kämpfen. Erst bei seinen Nachforschungen und
Gesprächen mit Ultravertretern ergab sich für ihn ein anderes Bild,
jenes einer couragierten und engagierten Jugendkultur, wie sie sonst
heute nur noch selten vorkommt.

Allerdings wird von den Medien
nur selten über die positiven Aspekte der UItragruppierungen
aufgeklärt, ganz im Gegenteil. Diese beschränken ihre Berichterstattung
oft nur auf die Kehrseite der Fans und zeichnen somit ein rein
gewalttätiges und damit einseitiges Bild der Bewegung. Viele Ultras
sehen sich dadurch den Medien ausgeliefert.

Die Erkenntnisse
seiner Arbeit räumen auf mit den Stereotypen, betonen die positiven
Aspekte der Ultras und die Chancen der Subkultur. Nichtsdestotrotz setzt
er sich auch kritisch mit dem Selbstverständnis und den Aktionen von
Ultras auseinander und beleuchtet somit die Sonnen- und Schattenseiten
der Ultrakultur.
Am 28. Januar veranstaltet die Fangruppierung Black
Red Company zusammen mit dem Stadtjugendring Ingolstadt die Lesung mit
anschließender Diskussion mit Jonas Gabler. Gerade nach der hitzigen
Debatte um das Sicherheitspapier der DFL verspricht es eine interessante
Veranstaltung zu werden, bei der jeder, unabhängig von Verein und
eigener Meinung zur Ultrakultur, eingeladen ist, im Anschluss an die
Lesung über das Thema mitzudiskutieren.


28. Januar 2013 //
Fronte 79//
19 Uhr //

Eintritt frei!


Facebook- Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/41067292…?ref=ts&fref=ts

fc04fan

Meister

Beiträge: 1 614

Registrierungsdatum: 7. April 2008

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. Januar 2013, 12:58

Tolle Sache! Komme gerne!

deggi

Anfänger

  • »deggi« ist männlich
  • »deggi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2011

Verein: FC Ingolstadt

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Januar 2013, 22:14

Der heutige Vorbericht im DK zur Lesung.
http://www.donaukurier.de/lokales/ingols…;art599,2709007

fc04fan

Meister

Beiträge: 1 614

Registrierungsdatum: 7. April 2008

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Januar 2013, 18:35

Das war gestern ein sehr gelungener Abend wie ich finde. Großen Respekt an BRC fürs Organisieren.

Ich fand es auch eine tolle Sache und ein großes Zeichen in Richtung Fans, dass neben allen Geschäftsführern und weiteren Funktionären des FC Ingolstadt auch Sportdirektor Thomas Linke und unser Trainer Tomas Oral da waren.

Einen Bericht über die Lesung findet man unter:
http://www.donaukurier.de/lokales/ingols…;art599,2711093

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

BRC, Fans, Lesung, Support, ultras