Sie sind nicht angemeldet.

  • »Schwanzer19« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 19. Februar 2011

Verein: FC O4, ESV, MTV, FCB

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 24. Juni 2018, 19:07

Genua. Die Mannschaft hat jetzt die Realität eingeholt und die Erkenntnis, dass es nur mit einem Siegeswillen von der ersten bis zur letzten Minute geht, nicht anders.

  • »AStecker« ist männlich

Beiträge: 604

Registrierungsdatum: 20. September 2015

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 27. Juni 2018, 18:04

Völlig verdient ausgeschieden. Grottenschlecht.

  • »Schanzer79« ist männlich
  • »Schanzer79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 807

Registrierungsdatum: 21. August 2017

Verein: FC Ingolstadt, ESV Ingolstadt

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 27. Juni 2018, 23:07

Peinlicher geht es kaum noch.....
Signatur von »Schanzer79« "Schanzer ein Leben lang!"

FC is cool

Fortgeschrittener

  • »FC is cool« ist männlich

Beiträge: 303

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2010

Verein: FC 04

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Pfaffenhofen

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 28. Juni 2018, 10:31

Und der Vertrag mit dem Hauptverantwortlichen schon einmal vorab bis 2022 verlängert.

Es bleibt nur zu hoffen das JL wenn er den seinen Vertrag einhalten will einiges von seinen Gewohnheiten aufgibt.

  • »Schwanzer19« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 19. Februar 2011

Verein: FC O4, ESV, MTV, FCB

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

25

Freitag, 29. Juni 2018, 18:44

"Die Mannschaft". So der Titel. Ein PR-Gag - mehr nicht.

Es wird Fragen über Fragen geben. Z. B.:
- Warum waren die WM-Spieler nicht in WM-Form?
- In dieser Mannschaft sind Spieler, die nur das Geld und nicht die Ehre sehen, für Deutschland zu spielen.
Beispiel: Özil. Er signalisiert schon seit Jahren durch sein Nicht-Mitsingen der Nationalhymne, für wen sein Herz schlägt: Geld und Türkeit.
Deutschland ist gut genug als Steigbügelhalter, mehr nicht.
- Gündogan ist hier geboren, hat ein gutes Abi gemacht und läßt sich zu so einem öffentlichen Schritt verleiten. Es gibt Gerüchte die sagen,
er wollte Verwandten in der Türkei bei Investitionen mit einem guten Klima seitens der Politik helfen. Stimmt das?
- Es sei die Frage erlaubt, wer hat den Kontakt der Fußballspieler zum Präsidenten der Türkei vermittelt?
Mögliche Antwort: Die Spielerberater?

Möglicherweise kommte man so auf des Pudels Kern, nämlich: Spielerberater. Und bekommt so auch die mögliche Antwort darauf, warum Die Mannschaft keine Mannschaft war und warum sie zu keiner Einheit und Harmonie fand.

Hinter jedem der Spieler steht ein Berater. Ohne Berater geht gar nichts. Das gilt z. B. für Vertragsverhandlungen, Auftritte in der Öffentlichkeit,
was soll wann, wo und zu wem gesagt werden? Der Fußball wird für den Fußballspieler nur noch Mittel zum Zweck und der der Abhängige.
Die Idendifikation mit seinem Land für das man spielt, gerät in den Hintergrund. Die ehrliche Begeisterung für den Fußball, den Fan, für den man spielt, das Land, fehlen. Auf dem Platz steht dann eine Ich-AG. Jeder funktioniert nur noch für sich und nicht mehr für die Mannschaft.
Die Ehre, für sein Land zu spielen, weicht dem Kommerz.

Weitere Gründe:
Der WM-Titel war für die Spieler ein psychologisches Problem, weil niemand den Druck genommen hat. Stets wurde von Titelverteidigung gesprochen.

Die BL-Vereine haben in dieser Saison in der CL keine überragende Rolle gespielt. Selbst Bayern kickte sich selbst aus dem Turnier.
Das war auch ein Fingerzeig.

Sane wäre einer im Sturm gewesen, der in engen Räumen gute Ideen liefert, eine tolle Saison gespielt hat und trotzdem nicht dabei war.
Es wurden überwiegend gesättigte, nicht hungrige Spieler, zur WM nomminiert. Die Mannschaft im Konfed-Cup war die richtige Mischung.

Die Gegener haben inzwischen den Stil der WM-Elf geknackt und sich gegen Deutschland gut vorbereitet. Hinzu kommt, dass jeder sich gegen den Weltmeister besonders anstrengt und vor allem defensiv spielt und auf Konter wartet.

Der Sportmanager des DFB hat keine glückliche Rolle bei der Planung und den Auftritten vor der Presse abgegeben. Ich vermute, er wird noch in die Kritik geraten. Er hat mehr Macht, als wir es ahnen. Löw sehe ich persönlich deshalb nicht als den Hauptschuldigen, auch wenn er nicht alles richtig gemacht hat. Löw sollte deshalb weiter im Amt bleiben.

Ballermann6

Fortgeschrittener

  • »Ballermann6« ist männlich

Beiträge: 571

Registrierungsdatum: 15. Juni 2008

Verein: FC 04

Dauerkartenbesitzer: Nein

Wohnort: Zentral-Bayern

  • Nachricht senden

26

Freitag, 29. Juni 2018, 18:59

Die MANNSCHAFT ist tot, ich will wieder die deutsche NATIONALMANNSCHAFT sehen.

Hallo Fans



Endlich der Werbegag DIE MANNSCHAFT ist ordentlich auf die Fresse gefallen.

Ich fordere daß das Team ab sofort wieder die DEUTSCHE NATIONALMANNSCAFT wird.

OHNE PSEUDO-DEUTSCHE.

Da waren wohl die vielen Werbeauftritte und PR-Termine schuld!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ballermann6« (29. Juni 2018, 19:20)


  • »Schwanzer19« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 19. Februar 2011

Verein: FC O4, ESV, MTV, FCB

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

27

Freitag, 29. Juni 2018, 20:04

Ballermann6's Reaktion zeigt, dass das Werk von Bierfhoff, aus der Nationalmannschaft eine Marke zu machen ("Die Mannschaft"), sich von
der Basis entfernt hat. Der Fan wird zum Kunden degradiert, der zu zahlen hat und sonst nichts. Nicht der richtige Weg.

Kann mir auch vorstellen, dass das Verhältnis von Superminister Bierhoff zum Trainer, darf man noch Trainer Nationalmannschaft überhaupt noch sagen? sicher gelitten hat. Löws Vertrag läuft bis 2022 und der von Bierhoff bis 2024!

Das wird noch spannend. Wenn Löw nicht mehr weiter will, könnte also Bierhoff nicht ganz unschuldig sein.

unsuwe

Schüler

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2011

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

28

Freitag, 29. Juni 2018, 20:58

@ Ballermann

Ob Deutsche Nationalmannschaft oder Die Mannschaft ist doch wirklich nicht dafür verantwortlich für das Abschneiden. Dies liegt doch eher in der Überschätzung der eigenen Leistung in den letzten Jahren.
Und deine Worte von Pseudodeutschen sind für mich nur wiederlich.

Sam McCoy

Schüler

  • »Sam McCoy« ist männlich

Beiträge: 179

Registrierungsdatum: 20. August 2017

Verein: FC Ingolstadt

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

29

Freitag, 29. Juni 2018, 22:46

Naja - gleiten wir mal nicht ins Politische ab, da soll jeder seine Überzeugung haben, das ist mir Wurscht.

ABER: Die Aktion der beiden hat viel Unruhe erzeugt und Konzentration gekostet. Zumal in der Vergangenheit Spieler für Weniger suspendiert wurden.

Dazu kommt, dass ehemals wichtige Spieler wie Gómez, Özil, Müller, Khedira, Hummels und Kroos (trotz Traum-Freistoß: Kroos hat zwei der vier Gegentore direkt verursacht und ist auch ansonsten nur durch Ballgeschiebe aufgefallen) null Herzblut und Leidenschaft gezeigt haben und dafür hungrige Spieler und Charaktere wie Brandt, Sané, Petersen oder Wagner zuhause bleiben mussten oder nur eine Nebenrolle spielen durften.

Aus meiner Sicht sollte wirklich ein kompletter Neuanfang gemacht werden - mit Mannschaftsverjüngung und Wechsel der sportlich Verantwortlichen. Auch Bierhoff sollte gehen und seinen ganzen Marketingblödsinn mitnehmen...
Signatur von »Sam McCoy« AAE Auf geht´s Schanzer - kämpfen und siegen ! --:-::

Spider

Profi

  • »Spider« ist männlich

Beiträge: 689

Registrierungsdatum: 3. November 2008

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

30

Freitag, 29. Juni 2018, 23:04

Wie "national" eine Mannschaft noch sein kann, sieht man aktuell sehr gut an der schweizerischen Elf.Mag jeder denken was er will aber echtes Herzblut kommt da nicht auf.Eher wie bereits oben erwähnt das eigene Marketing.
Moderner Fussball halt.

  • »Schwanzer19« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 19. Februar 2011

Verein: FC O4, ESV, MTV, FCB

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

31

Montag, 2. Juli 2018, 19:35

Sam McCoy liegt nicht daneben.

Ich sehe folgende wichtige Fakten, die zum Ausscheiden geführt haben:

a) Es wurde keine richtige Mischung zwischen gedienten und Fed-Cup-Gewinnern nomminiert.
b) Die Unruhe vor Beginn der WM hat der Verband nicht in den Griff bekommen und dies hat der Konzentration geschadet.
c) Der gesamten Führung gelang es nicht, Motivation und Herzblut zu erzeugen.

Deshalb haben sich alle, alle Beteiligten zu hinterfragen und die nötigen Konsequezen zu ziehen, auch wenn es weh tut.

PS:
Mit "Die Mannschaft" hat man einen völlig überflüssigen Nebenkriegsschauplatz eröffnet. Warum? National-Gefühle sind beim Fußball nicht zu unterschätzen.
Sieht man die anderen Nationalmannschaften die ihre Nationalhymne singen, und die Zuschauer ebenso, dann hat man den Beweis dafür, wieviel Motivation, Identifikation und Siegeswille verhanden sind für die eigene Mannschaft.

Wir haben einen PR-Geck "Die Mannschaft" und andere leben sie. Das ist der Unterschied. Hoffentlich nicht bei der EM.