Sie sind nicht angemeldet.

Inwestler

Fortgeschrittener

  • »Inwestler« ist männlich

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 18. Februar 2009

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

41

Montag, 21. August 2017, 07:48

Ich finde wir haben gute Spieler. Denen braucht man das Fußball spielen nicht mehr beizubringen. Wir brauchen jemanden der aus den einzelnen Spielern eine Mannschaft formt. So jemanden haben wir aber nicht. Darum ist jeder Tag an dem man am Trainer festhält ein verlorener Tag. Außerdem geht mir das gequatsche auf den Pressekonferenzen auf den Sack. Soweit meine Analyse.


Dito!

unsuwe

Schüler

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2011

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

42

Montag, 21. August 2017, 09:40

Zum Spiel will ich gar nicht mehr viel sagen. Die Struktuellen Probleme hatten wir schon letzte Saison.
Was mich stutzig macht sind zwei Aussagen nach dem Spiel
MW bemängelte die fehlende Defensive nach dem 2:1 und wechselt aber offensiv mit Sekine und Kutschke. Was ist dies für ein Zeichen an die Mannschaft?
Gärtner bemängelt immer noch, dass die Mannschaft langsam die 2.Liga annehmen muss. Wenn wir dies immer noch nicht geschafft haben......
Für beide Faktoren ist nun einmal auch die sportliche Leitung mitverantwortlich.

Bis dato sehe ich nur Luftblasen und keine Taten.

Gord3n

Profi

  • »Gord3n« ist männlich

Beiträge: 800

Registrierungsdatum: 27. Mai 2010

Verein: Fußballclub Ingolstadt

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Niederbayern

  • Nachricht senden

43

Montag, 21. August 2017, 12:05

Noch nie hat eine Niederlage so einen Schmerz verursacht wie diese. 3. Liga wir kommen.

Perikles04

Fortgeschrittener

  • »Perikles04« ist männlich

Beiträge: 456

Registrierungsdatum: 10. August 2013

Über mich:

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

44

Montag, 21. August 2017, 13:35

Schade, dass der FCI nicht die Leistung bringt, die er eigentlich aufgrund des überwiegenden Teils der Mannschaft bringen könnte. Die Raumaufteilung und das explosionsartige Spurten zum Ball und in den freien Raum sieht man in dieser Saison nicht. Was mir bei diesem Spiel besonders aufgefallen ist, ist folgendes:

1. Die Mannschaft bringt keine fünf Ballkontakte in ihren Reihen zustande.
2. Alle Bälle werden einfach nach vorne in die Spitze "gekloppt"
3. Das Spiel wird von der Abwehr heraus nicht ruhig und mit Übersicht aufgebaut
4. Zuspiel auf kurze oder mittlere Distanz kommt meist beim Gegner an
5. Keine Raumaufteilung die ein flüssiges Kombinationsspiel ermöglicht
6. Keine Flügelwechsel, die die gegnerische Abwehr löchrig werden lassen um dann mit Doppelpass zum Torerfolg zu kommen.
7. Keine großartige Laufbereitschaft zum Freistellen bzw. Spurt zum Ball um vor dem Gegner an diesem zu sein
8. Die Ein- und Auswechselungen störten den Rhythmus noch mehr

Es dürfte nach dieser unrühmlichen Niederlage eng werden für MW, besonders für ihn. Eine weitere Niederlage kann sich der FCI nicht leisten.
Stimme voll und ganz zu!

Ein Aufsteiger lässt den Ball flach laufen, wir sind zu unfähig, beginnend beim Torwart, das Spielgerät auf dem Boden zu lassen. Vllt. sollten sich mancher unserer Möchtegern-1. Liga-"Profis" langsam zusammenreißen und den Tatsachen ins Auge blicken: Ihr seid 2. Liga-Mittelmaß, mehr nicht! Ein Schröck stehend k.o ab der 70. Minute? Im Mittelfeld riesige Löcher! Da wechsle ich den Pledl ein, der kann auch eine 6 spielen. Hoffentlich bekommen Christiansen, Pledl und Watanabe endlich ihre Chance - schlimmer kann es kaum werden! Ich habe immer versucht, das Positive zu sehen in den letzten Jahren, auch wenn vieles schief gelaufen ist ... aber jz ist Schluss, es reicht! ;:;:-

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2016

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

45

Montag, 21. August 2017, 14:29

Und dass ein Lezcano das Tor nicht trifft, bzw. nur alle 500 Minuten in einem Pflichtspiel, sollte mittlerweile auch bekannt sein - aber zumindest fällt er immer sehr schön. Hauptsache er spielt seit Januar 2016 fast jedes Spiel über die volle Spielzeit.

Berni74

Schüler

  • »Berni74« ist männlich

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 2. Juni 2017

Verein: FCI FCB

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

46

Montag, 21. August 2017, 18:07

Ich fand unseren Neuzugang Otavio auf links wirklich klasse, hat immer versucht nach vorne Gas zu geben. Sein Devensivverhalten ist aber noch ausbaufähig, hat die linke Seite oft offen gelassen und damit dem George viel Raum gegeben. Da hatte der leichtes Spiel gegen unsere Innenverteidiger. Trotzdem ein guter Kauf denke ich =)

Craven

Schüler

  • »Craven« ist männlich

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 28. Juli 2015

Verein: FC Ingolstadt 04

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

47

Montag, 21. August 2017, 18:25

Dann soll der kleine Paulo immer schön lieb zu Onkel Walpurgis sein, damit wir lange was von ihm haben und er sich nicht in der zweiten Mannschaft wieder findet bei Tobias.

Schwanzer19

Fortgeschrittener

  • »Schwanzer19« ist männlich

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 19. Februar 2011

Verein: FC O4, ESV, MTV, FCB

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

48

Montag, 21. August 2017, 18:36

La Linea,
Richtig, Dirk Schuster habe ich überlesen. Den könnte ich mir vorstellen.
scf,
Scholl? Hat bei den Bayern, je länger er Trainer war, immer mehr abgebaut. Schließlich wurde er abgelöst.
Allerdings weiß ich nicht, welche Gründe dazu wirklich geführt haben.

Schwanzer19

Fortgeschrittener

  • »Schwanzer19« ist männlich

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 19. Februar 2011

Verein: FC O4, ESV, MTV, FCB

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

49

Montag, 21. August 2017, 18:48

Schon oben wird angemerkt, dass die Mannschaft mit zunehmender Spieldauer immer mehr an Konzentration verliert. In der Regel sind wesentlich vier Faktoren zu nennen:

1. Schlechter körperlicher Zustand, d. h. keine optimale Kondition
2. Schlechter mentaler Zustand, ursächlich mit schlechtem psychologischen Zustand der Mannschaft verbunden
3. Mannschaftsharmonie stimmt nicht mangels Chemie unter Spielern
4. Führungsstil der Verantwortlichen, sei es einzelner oder aller, kommt nicht an
5. Spieltaktik wird nicht dem vorhandenen Spielerpotential sinnvollerweise angepaßt

Ich fände es gut, wenn wir Fans und Zuschauer nicht öffentlich auf der Mannschaft "herumhacken" sondern ihr im Stadion das Gefühl geben, "You never walk alone!".

Bleibt die Mannschaft weiter erfolglos, wird zwangsweise die Reissleine gezogen. Es macht aber keinen Sinn, bis zu diesem Zeitpunkt die Mannschaft psychologisch fertig zu machen. Wir brauchen einander gerade dann, wenn personelle Konsequenzen gezogen werden. Es ist immer viel schwerer, einen Scherbenhaufen zu reparieren, als einen Sprung zu kitten!

Jungs, haltet zusammen!

Berni74

Schüler

  • »Berni74« ist männlich

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 2. Juni 2017

Verein: FCI FCB

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

50

Montag, 21. August 2017, 19:05

Schon oben wird angemerkt, dass die Mannschaft mit zunehmender Spieldauer immer mehr an Konzentration verliert. In der Regel sind wesentlich vier Faktoren zu nennen:

1. Schlechter körperlicher Zustand, d. h. keine optimale Kondition
2. Schlechter mentaler Zustand, ursächlich mit schlechtem psychologischen Zustand der Mannschaft verbunden
3. Mannschaftsharmonie stimmt nicht mangels Chemie unter Spielern
4. Führungsstil der Verantwortlichen, sei es einzelner oder aller, kommt nicht an
5. Spieltaktik wird nicht dem vorhandenen Spielerpotential sinnvollerweise angepaßt

Ich fände es gut, wenn wir Fans und Zuschauer nicht öffentlich auf der Mannschaft "herumhacken" sondern ihr im Stadion das Gefühl geben, "You never walk alone!".

Bleibt die Mannschaft weiter erfolglos, wird zwangsweise die Reissleine gezogen. Es macht aber keinen Sinn, bis zu diesem Zeitpunkt die Mannschaft psychologisch fertig zu machen. Wir brauchen einander gerade dann, wenn personelle Konsequenzen gezogen werden. Es ist immer viel schwerer, einen Scherbenhaufen zu reparieren, als einen Sprung zu kitten!

Jungs, haltet zusammen!
Die mangelnde körperliche Fitness ist mir auch schon aufgefallen. Bei beiden Heimspielen im Stadion sah man dass der Gegner mM nach von der Körpermaße her viel trainierter und kräftiger aussah. Vielleicht täusch ich mich auch...k.A.
Und draufhaun auf die Mannschaft bringt nichts, miss uch dir recht geben. Zusammenhalt ist jetzt sehr wichtig. Es werden auch wieder bessere Zeiten kommen....

Uns Uwe

Fortgeschrittener

  • »Uns Uwe« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 4. August 2008

Verein: FCI und HSV

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

51

Montag, 21. August 2017, 20:34

Harakiri Defensive

Die Defensive war ein Greuel. Jahn hatte noch jede Menge weiterer Möglichkeiten die sie nicht genutzt haben. So häufig habe ich noch keine Mannschaft in der Überzahl gesehen im Angriff in einem Spiel in dem der Gegner geführt hat! Die Begründung liegt für mich in der Taktik von MW. Auf beiden Außenpositionen im 4-er Mittelfeld standen mit dem Japaner und dem Brasilianer zwei Akteure deren Spielweise nach vorne gerichtet ist. Bei gegnerischen Angriffen hätten sie jedoch nach hinten die Räume dicht machen müssen. Das war für unsere, offensichtlich viel zu langsame, Dreierkette eine Überforderung. Im Mittelfeld waren in der Zentrale sowohl Schröck (bemühte sich redlich) und Cohen überfordert. Bei Cohen scheint es dass er nach den in der 1. Liga erzielten Treffern nunmehr meint, er sei der große Spielmacher und Torverwerter. Tatsächlich liegen seine Stärken jedoch in der Abwehr, im Bereich vor der Abwehrkette. Ausflüge nach vorne sollten Ausnahmen bleiben und nicht wie zur Zeit Standard. Das 3-4-3 ist ein System das die Mannschaft nicht beherrscht. Und dann kommen dazu die großen Fragen wonach MW aufstellt und wozu die Vorbereitung gedient hat. Pledl kam bisher noch keine Minute zum Einsatz obwohl er in der Vorbereitung eine passable Leistung bot. Christiansen schickt man erst zur Regionalligamannschaft. Watanabe spielt augenscheinlich überhaupt keine Rolle obwohl in der Vorbereitung einer der Besten. Leipertz soll jeweils in den letzten 5 Minuten den Karren aus dem Dreck ziehen. Dabei war er zuvor in Heidenheim ein gefürchteter Angreifer. Stefan Lex, das konnte außer MW jeder sehen, war in seiner Rolle als defensiver Spieler in der Außenposition überfordert. Er lief in Räumen umher wo er nicht hingehörte. Die defensiven Zweikämpfe hat er meist verloren. Weshalb hat man Neumann geholt wenn er nicht zum Zuge kommt. Hauke Wahl ist in der Dreierkette auf der linken Seite ebenfalls ein Fehlgriff. Zu langsam. Aber insgesamt wäre die Qualität des Kaders sicherlich ausreichend für eine Spitzenposition in der Liga. Leczano ist ein ständiger Unruheherd. Kittel gehört zu den besten Spielern der Liga. Kutschke und Leipertz (weniger Colak) sind stets eine Option für eine taktische Umstellung. Und man sollte schnellstens für die Abwanderungswilligen Tisserand und Hadergjonaj adäquaten Ersatz finden. Unklar ist mir weiterhin was aus Levels geworden ist. Was hat er MW getan. Etwa auf dessen Inkompetenz verwiesen? Seit April ist MW ohne Erfolg. Er scheint mir in der Menschenführung überfordert. Allerdings ist dieses Urteil evt ungerecht, denn ich bin im Training nicht dabei.
Signatur von »Uns Uwe« Spielt man hier der HSV

Skippy

Profi

  • »Skippy« ist männlich

Beiträge: 671

Registrierungsdatum: 17. März 2008

Verein: FCI

Dauerkartenbesitzer: Nein

Wohnort: Bullaburra (New South Wales)

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 22. August 2017, 23:53

Die obigen Beitraege bringen es auf den Punkt, woran es bei uns derzeit krankt. Was soll das staendige vereinsinterne Wiederholen der sinnleeren Aussage, wir waeren noch nicht in der 2. Liga angekommen? Wir sind dort angekommen und zwar genau dann, als unser Abstieg aus der Bundesliga feststand. Mittlerweile sind wir sogar auf dem letzten Platz angekommen. Letzte Saison hatten wir einen aehnlich misslungenen Start. Kann mich nicht erinnern, jemand haette damals behauptet, wir waeren noch nicht in der Bundesliga angekommen. Also auf geht's, wird Zeit wieder engagierten Fussball zu spielen um vom Tabellenende wegzukommen!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher