Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 31. Mai 2014, 10:07

RasenBallsport Leipzig

Nachdem der Mateschitz-Verein in der letzten Woche die geforderte Logoänderung und die Umstrukturierung seiner Gremien (über den weiterhin geforderten Umbau der Mitgliederstruktur habe ich bis dato noch nichts gelesen) so souverän und easy über die Bühne gebracht hat, wurde von der DFL (surprise, surprise!!!) die Zweitligalizenz erteilt. Nunja, ....

Und schon kurze Zeit später, nämlich gestern, sorgten die Brausejünger für Aufsehen. Der Wechsel eines jungen, österreichischen Talents von Rapid Wien zu RB Salzburg wurde über den firmeninternen Umweg Leipzig vollzogen. Damit umging das RB-Kartell einer Wechselsperre des Spielers innerhalb der österreichischen Liga. Bei einem solchen Wechsel hätte der abgebende Verein Rapid zustimmen müssen, so aber nutzen die findigen Bullen die Austiegsklausel ins Ausland. Aus Leipzig wurde der Kicker dann staunte pede zurück in die Alpenliga zu Salzburg ausgeliehen, natürlich nur, um sich dort zu entwickeln. Ja gut, sicherlich, ähm, ....

Transfer mit G'schmäckle

Ist das jetzt einfach clever und entspricht nur den üblichen Geschäftsgebaren und -praktiken im Profizirkus (und bin ich wieder mal zu naiv) oder ist das tatsächlich so widerlich, wie ich es empfinde und zeigt, welche Richtung dort eingeschlagen wird und was Rote Bullen von Moral halten?

Mithras

Fortgeschrittener

  • »Mithras« ist männlich

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 10. Juli 2013

Verein: FC 04

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Niederbayern

  • Nachricht senden

2

Samstag, 31. Mai 2014, 11:16

Die und moral?
Des geht doch net...
Klar war des nen cleverer schachzug von den funktionären, trotzdem isses total mies und grenzt an wettbewerbsverzerrung.

Shavo

Schüler

  • »Shavo« ist männlich

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2011

Verein: FC Ingolstadt, ERC Ingolstadt, FC Bayern

Dauerkartenbesitzer: Nein

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

3

Samstag, 31. Mai 2014, 15:45

Wie sieht denn deren Umstrukturierung der Gremien aus? Hab dazu leider bisher nichts gehört.

FCIkenner

Fortgeschrittener

  • »FCIkenner« ist männlich

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 11. Januar 2011

Verein: FC I

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

4

Samstag, 31. Mai 2014, 16:11

Meine Meinung: ....zur Lizenzerteilung musste das Vereinslogo, welches zu sehr mit dem Firmenlogo vom Red Bull absimmte, geändert werden. Dazu entfernten die Leipziger Bosse beim Logo die Sonne!!!!???? Da muss ich leider an die DFL eine Frage stellen:" Kommt Ihr DFL´ler -Komisare nicht verarscht vor"???

5

Samstag, 31. Mai 2014, 17:32

Wie sieht denn deren Umstrukturierung der Gremien aus? Hab dazu leider bisher nichts gehört.


Den DFL-Oberen genügte offensichtlich eine "verbindliche Zusage", dass die Besetzung der Gremien den Statuten gemäß geändert wird. Wann? Keine Ahnung, darüber ist nichts zu lesen.

Wenn man diesen Artikel komplett liest, wird einem so manches klar.

  • »Beckham100179« ist männlich

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 20. September 2011

Verein: FCI

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

6

Montag, 2. Juni 2014, 19:48

Leipzig hat eben selbigen Sponsor wie Salzburg. Das hier diese Vertragsbedingung umgangen wurde, hatte ja auch einen Vorteil für den abgebenden Verein. Um 400.000 gekauft und um 2 Mio. verkauft und das in einem Jahr.
Der Spieler wollte halt den nächsten Schritt machen und unbedingt eventuell Champions-League spielen. Gehört Leipzig und wird sicherlich irgendwann mal unsere 2.Liga wenn nicht sogar die Bundesliga bereichern (für mich sind die sowieso zu den Aufstiegsanwärtern zu zählen).
Soweit ich es richtig recherchierte, spielte der Spieler noch vor 1 1/2 Jahren bei Admira ... die waren bestimmt auch nicht froh, als der Spieler den nächsten Schritt gehen wollte und sie nur 400.000 Ablöse bekamen.
Sicherlich ist es nicht schön, aber namhaftere und finanziell stärkere Vereine haben halt diesen Vorteil, sich Spieler zu leisten die sich andere eben nicht leisten können ... kennt man ja auch aus anderen Ländern, wo sich Ölmillionäre ala Abramovic ja auch ihre Truppen zusammenkaufen. Und wir haben auch einen typischen Verein in Deutschland, welcher sich eindeutig als Kauf und nicht Verkaufverein bezeichnet ... nicht mal Dortmund kann da mithalten, aber vielleicht gelingt es Leipzig transfertechnisch mithalten zu können.
Manche heissen dies nicht gut und diese Meinung verstehe ich auch, manche allerdings sehen auch manch positiven Effekt für das Land bzw. die Region ... ich bin da zwiegespalten!!!
Was es allerdings leider auch zur Genüge gibt sind die Neider ... ihr kennt das ja mit uns wie sie teilweise über uns schrieben und dem angeblichen Audi-Verein.

Wenn wir jetzt selbst so komisch anfangen und über RB Leipzig urteilen, so sind wir um nichts besser als Andere die blöde Kommentare über uns in der Vergangenheit von sich gaben.

Ähnliche Themen