Sie sind nicht angemeldet.

MSVDuisburg

Fortgeschrittener

  • »MSVDuisburg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 16. August 2010

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. November 2010, 16:58

Heimsieg gegen Heimstetten

4:1 Heimsieg gegen Heimstetten
Tore durch Zielinsky 2x,Müller und Ott

FC 04 Fan

unregistriert

2

Sonntag, 28. November 2010, 00:08

Heimsieg gegen Heimstetten

War eine ordenliche Leistung der Jungs. Waren auch zwei 11er mit dabei.
Nur sehr Kalt.
Und damit die die Schanzer auf Platz 2. mit 38 Punkte. Hinter FC Ismaning mit 41 Punkte.

Schanzer_Commando

Erleuchteter

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 24. August 2007

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 28. November 2010, 11:19

(Verstehe nicht warum die, die im Stadion waren keine längeren Sätze hinbekommen?)

Zu SZ habe ich ausführlich meine Meinung geschrieben. Zur Info: Heimstetten ging 1:0 in Führung (!) und wir mussten einen Rückstand aufholen. Das 1:1 von SZ war deswegen umso wichtiger und der Treffer fiel so easy wie man es easier sich gar nicht vorstellen kann. Natürlich spielt immer eine Mannschaft, aber SZ hat mit dieser Einzelaktion die Wende eingeleitet. Heimstetten war nie stark genug um ernsthaft Paroli bieten zu können. Der SV arbeitet semi-professionell und wie soll er einer 2.Mannschaft die Stirn bieten, wenn wir Akteure wie Lappe, Müller, Ott, Odak oder Zielinsky in unseren Reihen haben? Der Ausgleich musste aber erstmal fallen. Das 2:1 fiel dann zum Halbzeitpfiff durch die Neuentdeckung in der 2.Mannschaft Manuell Ott! Aber Manuel hatte bereits einige Minuten vorher eine Riesenchance. Bei einem Angriff musste der Torwart der Heimstettener außerhalb des Strafraums tacken, um das 2:1 zu verhindern und ging das Chaos los. Als letzter hatte Manuel Ott den Ball und schoss aus ca. 27m auf das freie Tor…aber der platterte Abwehrspieler von Heimstetten fälschte mit dem Kopf den Ball ins Toraus! Eine Riesenaktion und absolut herzerwärmend. In der 2.Halbzeit gab es ein Tor, welches nachträglich Abseits anerkannt wurde, statt dessen noch zwei Elfmeter, die man auch dankend annimmt. KH Lappe blieb gestern etwas blass, er hatte eine super Gelegenheit aber gestern alleine vor dem Tor Ladehemmung. Naja, nicht jeder Spieler hat immer einen guten Tag.

Toll auf jeden Fall, dass unsere 2.Mannschaft ein so gutes Comeback in der Bayernliga hat und jetzt auf Platz 2 steht. Für den Aufstieg benötigen wir keine Meisterschaft, weil weder Ismaning noch Erlangen ernsthaft 2011/2012 in die RL werden gehen wollen. Die werden sich für 2012/2013 aufstellen wenn die Bayernliga wieder 4.Liga ist. Da der FCI maßgeblich mit an dem Appell des BFV für die Umgestaltung der Bayernliga beteiligt.

4

Sonntag, 28. November 2010, 11:40

Da probier ich's mal mit ganzen Sätzen ;).

Trotz Kälte war es ein gutes Spiel unserer Jungs. Auch wenn Heimstetten in Führung ging, hatte ich eigentlich nie Angst, dass wir das Spiel verlieren könnten. Die FC-Mannschft spielte einfach zu konzentriert und über die erwähnte starke linke Seite hatte sie regelmäßig gute Aktionen zu verzeichnen. Folgerichtig fielen dann auch die Tore.

Witzig anzusehen war das 2:1 quasi mit dem Pausenpfiff: Die Heimstettener rückten mit Ball in die FC-Hälfte vor, der Schiri hatte das Pfeiferl schon im Mund und wollte zum Pausentee bitten, als der Ball ca. 40m vor dem FC-Tor verloren ging. Durch einen blitzschnellen Pass auf Lappe ergab sich urplötzlich eine Top-Konterchance, sodass der Schiri diese Aktion eigentlich weiterlaufen lassen MUSSTE (was er ja auch tat). Lappe lief in den Strafraum und passte dort spitzenmäßig quer zu Ott, der nur einzuschieben brauchte. Schon allein durch diese Aktion fand ich Lappe nicht ganz so blass wie mein Vorschreiber.

Aus dieser einen Aktion ergeben sich für mich 3 wichtige Lehren:

1. Eine Halbzeit ist für die Spieler erst dann beendet, wenn der Schiri pfeift.
Die Heimstettener waren mit dem Überqueren der Mittellinie gedanklich schon in der warmen Kabine und wurden für diese Unkonzentriertheit bitter bestraft.

2. Der erste Pass ist (fast) immer der wichtigste.
In jeder Liga fallen in schöner Regelmäßigkeit Tore, die durch einen schnellen Pass zusatnde kommen, die wenigsten resultieren aus Traumkombinationen über 5,6 Stationen. Es gibt halt nur ein Barca.

3. Eine Halbzeit ist auch für Zuschauer erst dann beendet, wenn der Schiri pfeift.
Durch zu frühes Bier- / Glühweinholen verpasst man auch als Fachmann möglicherweise einen vorentscheidenden Treffer und trifft dann über den zweiten spielentscheidenden Akteur ein nicht ganz zutreffendes Urteil. Ein Spiel entscheidet sich immer aufgrund weniger entscheidender Details (siehe Punkte 1 und 2). Gute Spieler sind daran beteiligt. Effektivität nennt man das dann.

Sche war's...

MSVDuisburg

Fortgeschrittener

  • »MSVDuisburg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 16. August 2010

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 28. November 2010, 17:08

Meinst du mich Commando? Ich kann nicht ins Stadion.

Kannst du ein wenig mehr zu Odak sagen?

Schanzer_Commando

Erleuchteter

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 24. August 2007

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 28. November 2010, 19:39

Blutgrätsche hat völlig Recht! Stand am ultralangsamen Romi-Bierstand und habe das 2:1 nicht gesehen. Gracias Real!

@MSVDuisburg: Odak hat solide gespielt, seine Aktionen sind immer die Einleitung für Angriffe gewesen.